Eigenverbrauchsgemeinschaft: Solarstrom teilen und besser nutzen

Sonnenklar, dass die Umwelt von Ihrer PV-Anlage profitiert. Aber wie sieht es mit Ihren Mietern und Stockwerkeigentümern aus? Teilen Sie Ihren Solarstrom und steigern Sie den Eigenverbrauch. Mehrfamilienhäuser und Liegenschaften mit mehreren Bewohnern sind ideal dafür – genauso wie die Lösungen von SH POWER.

Schaffhauser Eigenverbrauch
mit SH POWER

Mit einer Eigenverbrauchsgemeinschaft werden Sie zum Stromproduzent und -lieferant. Je mehr Parteien mitmachen, desto höher ist der Eigenverbrauch. Und das zahlt sich aus. Selbst produzierter Strom ist im Vergeich zum Netzstrom nämlich billiger.

Das Modell «Schaffhauser Eigenverbrauch» ist die einfachste Lösung im Versorgungsgebiet. Mieter und Eigentümer können das Stromprodukt weiterhin frei wählen und erhalten die Rechnung von SH POWER. 

 

Gute Gründe für das Modell «Schaffhauser Eigenverbrauch»

Vorteile für Anlageneigentümer

  • Kaum Anpassungen der Elektroinstallation
  • Zusammenschluss mehrerer Gebäude möglich
  • Preis für Eigenverbrauch bestimmt Anlageneigentümer
  • Amortisationszeit der PV-Anlage reduziert sich auf ein Minimum

 

Vorteile für die Liegenschaft

  • Aufwertung der Immobilie
  • Investition in ökologischere Zukunft
  • Steigerung der Stromunabhängigkeit
  • Objekt wird für Mieter und Käufer attraktiver

Vorteile für Mieter und Stockwerkeigentümer

  • Solarstrom direkt vom Dach
  • Günstigere Stromrechnung
  • Aktiver Beitrag zur Energiewende
  • Modernes, zeitgemässes Wohnen
  • Bei Marktöffnung: Freie Lieferantenwahl pro Teilnehmer möglich

Schaffhauser Eigenverbrauch –
einfach erklärt

  • Der produzierte Solarstrom wird direkt vor Ort verbraucht.
  • Überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist und nach SH POWER-Tarif vergütet. 
  • Reicht der Solarstrom nicht aus, liefert SH POWER den zusätzlich benötigten Strom.

Alles im Griff: Von A bis Z

Realisieren Sie Ihre Eigenverbrauchsgemeinschaft mit SH POWER, bekommen Sie alles aus einer Hand.
Beratung, Planung Umsetzung, Inbetriebnahme – so wie abgemacht.

 

Beratung

Wir beraten Sie direkt vor Ort und prüfen die Gegebenheiten bei einem Rundgang. Dabei definieren wir gleich das weitere Vorgehen.

Planung

Nach der Planung der PV-Anlage und der idealen Eigenverbrauchslösung bekommen Sie ein konkretes Angebot. 

 

Umsetzung

Ist die Offerte freigegeben, werden die Komponenten von uns installiert und schlüsselfertig übergeben. Hierzu gehören auch die Messsysteme, die Verbrauchsmessung und die Unterstützung bei allen Verträgen.
 

Betrieb und Abrechnung

Nach der Inbetriebnahme und Integration der Messsysteme bereiten wir alles für die Abrechnung vor: 

  • Abrechnung pro Wohneinheit übernimmt SH POWER.
  • Gutschrift des Eigenverbrauchs geht an den Anlageneigentürmer.

Service und Wartung

SH POWER gewährt Ihnen nicht nur eine reibungslose Stromproduktion und Abrechnung. Wir bieten Ihnen auch einen Reparaturservice und Pikettdienst – rund um die Uhr. 

Sie möchten Ihren Solarstrom gleich zum Eigenverbrauch anmelden?

Als Anlagenbetreiber erfassen Sie Ihre Solaranlage einfach über das Anmeldeformular.
Die Bewohner Ihres Gebäudes bestellen den Solarstrom digital über einen QR-Code. Um alles andere kümmern wir uns von SH POWER. 

Eigenverbrauchsanlage jetzt anmelden

Ihre Liegenschaft liegt ausserhalb des SH POWER-Netzgebiets?

Dann ist das Modell Eigenverbrauch ZEV eine Option für Sie.
SH POWER unterstützt Sie bei der Gründung, Planung und Umsetzung.  

Eigenverbrauch ZEV

Eigenverbrauch – weitere Optimierungsmöglichkeiten

Sie möchten noch mehr für Sie und Ihre Mieter herausholen? Dann lassen Sie uns gemeinsam den Eigenverbrauch maximieren. Wir verstehen Energie!

Das Thema Eigenverbrauch interessiert Sie näher? SH POWER berät Sie individuell und effizient.

Häufige Fragen

Das Modell «Schaffhauser Eigenverbrauch» ist ein freiwillig angebotenes Modell, das den Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern ermöglicht. Der Zweck des Zusammenschlusses ist, die auf den Dächern der Liegenschaften produzierte elektrische Energie direkt vor Ort zu verbrauchen.

Die Endnutzer bleiben Kunden des Verteilnetzbetreibers und erhalten weiterhin die Rechnung durch SH POWER.

  • Auf Gesetzesstufe im Energiegesetz (EnG; 730.0) Artikel 16
  • Auf Verordnungsstufe in der Energieverordnung(EnV; 730.01) Artikel 14

Der Ort der Produktion ist definiert als das Grundstück auf dem die Produktionsanlage liegt. Zusammenhängende Grundstücke gelten ebenfalls als Ort der Produktion, wenn mindestens eines der Grundstücke an das Grundstück grenzt, auf dem die Produktionsanlage liegt. (EnG Art. 16, EnV Art. 14)

Zwecks Eigenverbrauchs darf das Netz des Verteilnetzbetreibers (VNB) nicht in Anspruch genommen werden.

Zwischen SH POWER und der Anlageneigentümerin werden die Rücklieferbedingungen sowie Vergütung des Eigenverbrauchs geregelt. Zwischen der Anlageneigentümerin und den Endnutzern wird dann nach der festgelegten Vergütung des Eigenverbrauchs durch SH POWER abgerechnet. Die Endnutzer müssen hierzu Ihre Einwilligung abgeben. Der Endnutzer erhält wie gewohnt die Stromrechnung durch SH POWER und hat weiterhin die freie Produktwahl.

Das Modell beruht auf gegenseitiger, explizit ausgedrückter Freiwilligkeit der Endnutzer. Diese besitzen die freie Entscheidung an der Eigenverbrauchsgemeinschaft teilzunehmen. Wollen neue Mieter ebenfalls an der Eigenverbrauchsgemeinschaft teilnehmen, müssen diese dem bestehenden Vertrag zustimmen.

Als Eigenverbrauch wird die Strommenge bezeichnet, welche durch die Erzeugungsanlage produziert und direkt im Haus verbraucht wird. Die Eigenverbrauchrate beschreibt den Anteil des selbst genutzten Stroms am produzierten Strom.

                                         Eigenverbrauch
Eigenverbrauchsrate = –––––––––––––––– 
                                            Produktion