Hier beginnt die Zukunft

Ob ein Wärmeverbund realisiert wird, hängt von drei grossen Faktoren ab: Wärmebedarf, Energieträger und vorhandene Wärmequellen. Das Quartier «Altstadt Nord» ist der ideale Kandidat und die Umsetzung des Wärmeverbundes bereits im Gange. Die Zukunft beginnt 2023: Dann ist die unterirdische Energiezentrale beim Schulhaus Gelbhausgarten erstellt und die Wärmekunden werden mit der Abwärme aus dem Grundwasser versorgt. Das spart jährlich rund 1500 Tonnen CO2 ein.

Aktuelle Projekte

Wählen Sie in der Karte oder per Dropdown-Menü einen Wärmeverbund aus und erfahren Sie mehr darüber.
Alternativ können Sie die Adresssuche nutzen und erfahren, ob Sie im Gebiet eines existierenden oder geplanten Wärmeverbunds wohnen.


Weitere Geodaten finden Sie auf dem Portal des Kanton Schaffhausens.

Kosten für Installation und Energie

Mit der Erschliessung Ihres Objektes entstehen einmalige Kosten für den Anschluss und die Installation. Während des Betriebs bezahlen Sie einen Grundpreis. Dieser deckt die fixen Betriebskosten des Wärmeverbundes ab. Der eigentliche Wärmeverbrauch wird über den Arbeitspreis abgerechnet. Beide Preiskomponenten werden jährlich dem Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) angepasst.

Förderbeiträge

Dank attraktiven Förderprogrammen von Kanton und Bund erhalten Sie finanzielle Unterstützung bei der Erneuerung Ihrer Heizung.

Mehr erfahren

Interessiert? Kontaktieren Sie uns.

Jetzt dranbleiben und künftig sauber heizen. Beim Heizcheck mit unseren Energieberatern finden Sie die bestmögliche Lösung für mehr Nachhaltigkeit und weniger Heizkosten.

Heizcheck anfordern