Situation am Strommarkt wirkt sich auf Strompreise aus

Die Strompreise für die grundversorgten Kundinnen und Kunden von SH POWER steigen nächstes Jahr um rund 30 Prozent. Grund dafür ist die verteuerte Strombeschaffung am Markt.

Der Marktpreis für Strom hat sich innerhalb eines Jahres vervielfacht und hat die Beschaffung stark verteuert. Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Strompreise der Grundversorgung von SH POWER aus: Sie steigen im Jahr 2023 um rund 30 Prozent. 

Der Strompreis setzt sich zusammen aus den Komponenten Energie (Strom), Netznutzung und Abgaben des Bundes. Während sich die Energie, wie beschrieben, deutlich verteuert gegenüber diesem Jahr, wird die Netznutzung nächstes Jahr leicht günstiger. Die Abgaben des Bundes bleiben unverändert. 

Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt, der jährlichen 4200 Kilowattstunden Strom im Einfachtarif verbraucht, fallen die monatlichen Stromkosten im Jahr 2023 im Durchschnitt um rund 22 Franken höher aus als im laufenden Jahr 2022.