Haus zum Goldenen Ochsen und Haus zum Grossen Käfig werden zukünftig auch nachts in Szene gesetzt

Das Haus zum Goldenen Ochsen und das Haus zum Grossen Käfig in der Vorstadt werden nachts zukünftig dezent erleuchtet. Die neuen Beleuchtungen gehen morgen Mittwoch, 31. März 2021 in Betrieb. Sie sind Teil der Erneuerung der gesamten Altstadtbeleuchtung. 

Seit 2017 erneuert SH POWER die Schaffhauser Altstadtbeleuchtung schrittweise. Die neue Beleuchtung, bestehend aus LED-Leuchten, verbraucht weniger Energie, erzeugt weniger Lichtemissionen und bietet dank einer verbesserten Optik mehr Sicherheit als das bisherige Beleuchtungssystem. Dieses stammt aus den Achtzigerjahren und besteht hauptsächlich aus technologisch mittlerweile überholten Natriumdampflampen. Um die Altstadt nachts besser in Szene zu setzen, werden im Rahmen der Erneuerung der Beleuchtung zudem ausgewählte repräsentative Gebäude dezent erleuchtet. 

Im vergangenen Jahr wurde die Altstadtbeleuchtung in der Oberstadt, an der Schwerststrasse, im Löwengässchen sowie in der Vorstadt erneuert. Neu werden zudem das Haus zum Goldenen Ochsen sowie das Haus zum Grossen Käfig in der Vorstadt nachts mittels dezentem Licht in Szene gesetzt. Dank moderner Lichttechnologie werden die Fassaden akzentuiert erleuchtet. Präzisionsfilter in den Strahlern lenken das Licht exakt dorthin, wo es benötigt wird und sparen jene Bereiche aus, die nicht erleuchtet werden sollen. Die Fenster bleiben gezielt unbeleuchtet, so dass die Fassadenbeleuchtungen im Innern der Häuser nicht wahrgenommen werden. Bereits seit Anfang 2018 werden das Haus zum Sittich, das Haus zur Wasserquelle sowie der Tellbrunnen im Bereich der unteren Vordergasse nachts mit derselben Technologie erleuchtet.

Die neuen Beleuchtungen des Haus zum Goldenen Ochsen und des Haus zum Grossen Käfig werden morgen Mittwoch, 31. März 2021 bei Abenddämmerung eingeschaltet. Auf einen Anlass zur Einweihung wird aufgrund der geltenden Covid-19-Schutzmassnahmen verzichtet. 

Auch Altstadttürme werden zukünftig erleuchtet

Die vom Stadtrat beschlossene Erneuerung der Altstadtbeleuchtung ist mittlerweile in weiten Teilen der Altstadt abgeschlossen. Sie wurde 2017 im Bereich des St. Johann begonnen und anschliessend etappenweise in der Unterstadt, an der Vorderasse, in der Oberstadt, an der Schwerstrasse sowie in der Vorstadt umgesetzt. Anfang 2020 wurde ausserdem die kompletterneuerte Beleuchtung des Munot in Betrieb genommen. In Zukunft werden nachts zudem auch die Türme des Obertors, des Schwabentors und des St. Johanns mittels dezenter Erleuchtung in Szene gesetzt, die Projektierungsarbeiten für die Turmbeleuchtungen laufen bereits.